Hallo & Willkommen in der Regionalgruppe Rostock der Cradle to Cradle NGO!

Moin,

wir sind die Cradle to Cradle Regionalgruppe Rostock und unser Anliegen ist es, die Denkschule und das Designkonzept von C2C* in unserer Region bekannt zu machen. Dazu nehmen wir an verschiedensten regionalen Veranstaltungen teil oder organisieren eigene Projekte. Unter den Reitern Vergangene Aktionen und Einblicke kannst du einen Eindruck von unserer ehrenamtlichen Arbeit gewinnen.

Wir treffen uns mindestens monatlich, um uns über C2C generell sowie unsere Aktionen und Zukunftspläne auszutauschen. Du möchtest Mitmachen? Wir freuen uns immer über neue Gesichter! Melde dich einfach unter:  und sei beim nächsten Treffen der Regionalgruppe dabei.

*Informationen über die C2C-NGO und das C2C-Konzept findest du unter https://c2c.ngo/

Folge der C2C-NGO auf facebook oder Instagram!

Aktiv werden

Unsere Regionalgruppe trifft sich momentan jeden ersten Montag im Monat an wechselnden Orten, aber zumeist in der Ökovilla in der Hermannstraße Rostock.

Einmal im Quartal findet das Treffen digital statt, zu dem auch C2C-Interessierte aus Mecklenburg-Vorpommern herzlich eingeladen sind, die sonst nicht nach Rostock zum Treffen kommen können.

Schreibt uns einfach eine Mail an , um einen Zugangslink zu bekommen.

Update: Momentan finden alle unsere Treffen digital statt!

12. April | 18:30 Uhr | Regionalgruppentreffen | Online (der online Link wir per Mail gesendet, dazu einfach melden unter )

Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

Du möchtest dich jetzt schon engagieren?
Die Regionalgruppe Rostock sucht immer nach motivierten Pionier*innen, die uns helfen, aus Rostock eine Cradle to Cradle Region zu machen. Wenn du mit anpacken willst, schreibe uns einfach unverbindlich an. Unsere E-Mail Adresse: 

Du willst einfach mitmachen?
Dann Klicke hier und informiere Dich über eine aktive Mitgliedschaft in der Cradle to Cradle NGO oder melde Dich einfach gleich an. Wir freuen uns schon auf Dich!

Beispiele durchgeführter Aktionen der RG

2020

  • Beteiligung an der Ideenfindung für die Gestaltung der BUGA 2025
  • Vortrag und Workshop bei dem Jugendkreativfestival in Karnitz
  • Teilnahme mit der digitalen C2C-Stadtrallye an der online Nachhaltigkeitswoche der Uni Rostock 

2019

  • Workshop in Teterow im Rahmen der Weltwechselveranstaltungsreihe
  • Aktionsstand beim Klimaaktionstag
  • Workshop im Rahmen der Nachhaltigkeitswoche im Juni an der Uni Rostock
  • Workshop und (Starter-) Seminar im Mai am Ökohaus
  • Fragerunde an der Borwinschule Rostock

2018

  • Radiosendungsgestaltung und Interview bei Lohro im Rahmen der Weltwechsel-Tage zum Thema “Postwachstum” am 5.12. https://www.lohro.de/radio-utopia/beitraege/ (Minute 7:35 bis 21:50)
  • Vernetzung mit dem Eine-Welt-Landesnetzwerk zur Veranstaltungsreihe “Weltwechsel” (http://www.eine-welt-mv.de/weltwechsel-2018/veranstaltung/cradle2cradle-stadtralley/)
  • Vernetzung mit dem Jugend forscht Team vom Innerstädtischen Gymnasium Rostock zum Thema Cradle to Cradle Elektroprodukte
  • Ausstellung mit Plakaten und Produkten im Ökohaus vom 11. Juli bis 23. Oktober
  • Beitrag im Seminar “Ein Leben ohne Plastik?” von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Stralsund am 07. Oktober
  • Infostand beim Klimaaktionstag (https://klimaaktionstag-rostock.de/?p=566#more-566) am 16. September mit Interview bei LOHRO am 12. September
  • Offizielle Ausstellungseröffnung der Ausstellung mit Plakaten und Produkten im Ökohaus am 08. August
  • Informationsstand im Rahmen des Big Jumps im Flußbad Rostock am 08. Juli
  • Vernetzung mit der Rostocker Initiative Pro Recycling e.V.
  • Vernetzung mit dem NABU Mittleres Mecklenburg
  • Teilnahme als Gruppe beim “Stadtradeln”
  • Banner mit Cradle to Cradle Regionalgruppe Rostock gestaltet
  • Studiogast bei LOHRO bei der Sendung “Umweltkonzentrat” am 23. Mai
  • Radiobeitrag bei LOHRO am 19. April
  • NDR1 stellte uns im Radio am 23. März vor
  • Gründungs- und Informationsabend in der “Tuschbar” am 21. März

2020: Vortrag und Workshop beim Jugendkreativfestival in Karnitz

Jugendkreativfestival (Projekthof Karnitz)

Am 12. September 2020 machten wir, Maria, Simon, Leonie und Sinah, uns auf den Weg zum Jugendkreativfestival auf dem Projekthof Karnitz in der Mecklenburgischen Schweiz. In dieser idyllischen Location warteten eine bunte Mischung aus Jugendlichen vom Gymnasium Malchin und anderen Engagierte zwischen 16 und 20 Jahren auf uns, denen wir das Thema Cradle to Cradle näherbringen wollten. Nach einem spannenden Einstiegsvortrag zu C2C von Simon und einem kurzen Pitch zu unserem Workshop von Maria konnten sich die Jugendlichen für unseren oder einen der anderen Workshops entscheiden. Zur Auswahl standen beispielsweise auch ein Argumentationstraining gegen Stammtischparolen oder ein Workshop zum solidarischen Wirtschaften. Trotz der wirklich interessanten weiteren Workshopthemen, gab es ein überwältigendes Interesse an unserem C2C-Workshop.

Schülerinnen im Garten des Projekthofs – © Eric Klausch und Power On

Beim Einstieg, als wir ein “Positionierungsspiel” mit den Jugendlichen zum Warmwerden spielten, stellte sich dann aber direkt heraus, dass die meisten bisher noch keine Berührungspunkte mit dem Thema gehabt hatten. Das änderte sich nun schnell. In der ersten Einheit erarbeiteten sich die Jugendlichen in kleinen Expert*innengruppen mit Hilfe eines kurzen, anschaulichen Texts und ein paar Fragen je eines der fünf Kriterien für die C2C-Zertifizierung von Produkten. Für die Präsentation der Kriterien galt das Motto: „Alles – nur kein Vortrag!“. So wurden die wichtigsten Punkte zum Beispiel auf bunten Plakaten für alle anderen Teilnehmenden zusammengefasst und vorgestellt. Dadurch konnten die Jugendlichen den C2C-Gedanken verstehen und sich ein Bild davon machen, was beim C2C-Designkonzept alles bedacht wird. Mit diesem Handwerkszeug gewappnet wurden die Expert*innen nun bunt in „Entwickler*innengruppen“ zusammengemischt, um mit dem neuen Wissen Produkte zu entwickeln, die die C2C Kriterien erfüllen. Mit sehr guter Stimmung endete auch diese Präsentation und wir bekamen im Anschluss ein sehr positives Feedback zu dem Workshop. Die Zeit verging wie im Flug, die Stimmung war entspannt und das schöne Wetter und gute Essen trugen insgesamt zu diesem sehr gelungenen Ausflug bei.

Fotos © Eric Klausch und Power On

Schüler*innen erarbeiten sich die C2C-Kriterien – © Eric Klausch und Power On

“Abgesandte” der C2C-Regionalgruppe Rostock © Eric Klausch und Power On

 

2020: Stadtrallye bei der Nachhaltigkeitswoche an der Uni Rostock

Vom 3. – 10. Juni 2020 fand die von der Uni Rostock organsierte Nachhaltigkeitswoche mit dem Slogan “Du machst Zukunft!” statt. Ein Motto bei dem Cradle to Cradle natürlich nicht fehlen durfte. So bereiteten wir eine Stadtrallye durch die Rostocker Innenstadt vor, die den Teilnehmenden anhand von neun Stationen Schlüsselbegriffe von Cradle to Cradle, wie biologischer und technischer Kreislauf, Materialgesundheit oder Vielfalt, näherbringen sollte. Die Rallye wurde zwischen dem 5. – 8. Juni auf unserer Regionalgruppenseite zum Download zur Verfügung gestellt und konnte so allein, zu zweit, mit mehreren Freunden oder der Familie absolviert werden (Stichpunkt “social distancing”). Bei Einsendung des Lösungsblattes und der Teilnahme an einer gemeinsamen Auswertung winkten tolle Cradle to Cradle Preise, welche den biologischen Kreislauf (Handtuch) und den technischen Kreislauf (Trinkflasche) repräsentierten. Wir haben uns sehr über die zahlreichen Einsendungen und die positiven Rückmeldungen gefreut und werden bestimmt auch 2021 wieder dabei sein. Danke an den Asta der Uni Rostock und RENN.Nord für die gute Organisation und die Bereitstellung der Preise.
Skip to content